Zur Startseite
Hinweis zur Verwendung von Cookies. Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unseren Datenschutzinformationen.

Offenlegung Seitengräben (Revitalisierung von eingedolten Gewässern) Planunterlagen zu Botschaftstext

03.09.2020

Die Planunterlagen zur Urnenabstimmung vom 27.09.2020 gemäss Botschaftstext finden Sie untenstehend als PDF in elektronischer Form. Die Papierversionen liegen bei der Gemeindeverwaltung Belp, Abteilung Bau, Güterstrasse 13, öffentlich auf.

Die drei Gewässer Oelebach, Amslerbach und Weierbodenbach werden heute ab dem Gebiet "Heitere" durch drei einzelne, unterirdische Rohrleitungen in die Gürbe abgeleitet und liegen im Perimeter der Flurgenossenschaft Toffen-Belp. Die Leitungen sind 100 Jahre alt und weisen mehrere Problemstellen auf. Die ungenügende Bodenüberdeckung sowie Kalkablagerungen in den Leitungen und unzählige undichte Stellen bereiten der Flurgenossenschaft Toffen-Belp und den Grundeigentümern seit Jahren Probleme.


Ein Ersetzen der alten bestehenden Leitungen ist aufgrund der geltenden Gesetzgebung im Gewässerschutz heute nicht mehr möglich. Eine Sanierung der drei genannten Leitungen (Gesamtlänge 2100m) hätte in den nächsten Jahren Unterhaltskosten von 1.3 Mio. Franken zu Lasten der Flurgenossenschaft Toffen-Belp zur Folge. Auch wenn man diesen Aufwand betreiben würde, so ändert sich nichts an der Tatsache, dass die Leitungen immer noch ein Alter von 100 Jahren aufweisen.


Zusammen mit der Flurgenossenschaft Toffen-Belp, dem Tiefbauamt des Kantons Bern, dem Amt für Landwirtschaft und Natur sowie allen betroffenen Landeigentümern, Landwirten und Pächtern hat die Einwohnergemeinde Belp seit 2017 ein Projekt für die Offenlegung der drei Gewässer erarbeitet, welches die eingangs erwähnten Probleme langfristig und nachhaltig lösen kann.

Das Projekt beinhaltet die Offenlegung (Revitalisierung) der drei Gewässer: Anstelle der unterirdischen Röhren entsteht in der Talebene zwischen dem Belpberg und der Gürbe ein
ca. 2 km langes, offenes Gewässer welches beim Ortsteil „Heitere“ beginnt und im Bereich „Talgut“ endet.

1 Übersichtsplan 1_25000

1.1 Situation 1_1000

1.5 Bachdurchlässe 1_50

1.6 Brücke 1_50

2.3 Normalprofile 1_50

2.4 Landbedarfsplan 1_1000





Aktuelles

 
 

Gemeindeverwaltung

Einwohnergemeinde Belp
Gartenstrasse 2
3123 Belp
031 818 22 22
info@belp.ch

parking@belp.ch (Automatenstörungen/Anfragen)

Öffnungszeiten

Mo8.30–11.30 Uhr, 14.00–18.00 Uhr
Di8.30–11.30 Uhr, 14.00–17.00 Uhr
Mi8.30–11.30 Uhr, 14.00–17.00 Uhr
DoVormittag geschlossen, 14.00–17.00 Uhr
Fr8.30–11.30 Uhr, 14.00–16.00 Uhr

 

Kontaktformular