Zur Startseite

Ortsmuseum

Nächste Ausstellung
MARKTPLATZ BELP
Die 1950er Jahre im Spiegel von Handwerk, Handel und Gewerbe

Vernissage: 17. Oktober 2018, 18 Uhr, Schloss Belp

Marktplatz Belp

Organisiert vom örtlichen Handels- und Gewerbeverein findet 1952 in Belp eine Amtsgewerbeausstellung mit über 100 Ausstellern statt. Ein Festumzug, gesellige Anlässe und ein vielfältiges Unterhaltungsprogramm halten Belp vom 25. September bis am 5. Oktober in Atem.

Die Vielfalt der Angebote und das bunte Treiben widerspiegeln die Aufbruchstimmung und den Aufschwung der 1950er Jahre. Belp wächst rasant, die Gesellschaft befindet sich im Wandel. Häusliche Biederkeit trifft auf Rock’n’Roll, Mode und Design, Medienkonsum und Freizeit stehen für ein neues Lebensgefühl.

Die Ausstellung lädt im Schloss Belp zum Eintauchen in diese bewegte Zeit und wird in Zusammenarbeit mit der Belper KMU von einem Rahmenprogramm mit Veranstaltungen und Ausflügen in die heutige Belper Unternehmenswelt begleitet.

Öffnungszeiten
18. Oktober bis 4. November 2018 (Belper Kulturtage)
Freitag 17 bis 20 Uhr, Samstag und Sonntag 10 bis 16 Uhr

ab 5. November 2018 bis 8. Juni 2019
Samstag 10 bis 16 Uhr

Extraöffnungen und Führungen für Gruppen und Schulklassen auf Anfrage.

Das Ortsmuseum...

Chefiturm und Schloss Belp

Das Ortsmuseum Belp hat seine Räume im Schloss und im Chefiturm, zwei historisch bedeutenden Bauwerken. Das Museum öffnet seinen Besucherinnen und Besuchern ein Fenster zur Vergangenheit und verweist auf Belps ebenso rasante wie spannende Entwicklungsgeschichte.

...im Schloss

Das «Steinin Huss an der Gürben in einem Baumgarten» verwandelte sich durch zahlreiche Um- und Anbauten zwischen 1554 und 1644 in ein stattliches Schloss der Freiherren von Belp. Später diente es als Hauptsitz des Amts Seftigen und ist heute mit Musikschule, Schlossgalerie, Veranstaltungsräumen und Ortsmuseum zu einem lebendigen Kulturort für alle geworden.
Im zweiten Stock lädt das Ortsmuseum im Schloss zu jährlichen Sonderausstellungen rund um das Damals, Heute und Morgen von Belp.
Von Zeit zu Zeit gibt das Museum auch in der Schlossgalerie im Parterre ein kurzes Gastspiel.

...im Chefiturm

Einen kurzen Fussmarsch vom Schloss entfernt, erzählt der «Chefiturm» seine eigene Geschichte. 1542 als Gefängnis der Herrschaft Belp erbaut, gehört der Chefiturm zu den sehr wenigen in dieser Form noch erhaltenen Gefängnisbauten im Kanton Bern und gilt als markantestes und anspruchvollstes Beispiel seiner Art. Äusserlich ist der Zustand der Bauzeit weitgehend, im Innern teilweise erhalten. Fünf Zellen dürften es einst gewesen sein, in denen kirchliche und weltliche Übeltäterinnen und –täter hier zu schmoren hatten. Eine Zelle  ist samt Schloss und Riegel erhalten, in anderen Räumen finden sich noch Spuren aus jener und späteren Zeiten.
Spätestens ab 1880 gehörte der Turm zum Netz der Naturalverpflegungsanstalten für bedürftige Durchreisende. Im 20. Jahrhundert diente der Turm der Schweizer Armee zeitweilig als Arrestlokal. In fast unzählbarer Menge finden sich an den Wänden Ritzzeichnungen und Kritzeleien von Menschen, die über die Jahrhunderte hier eingekerkert oder auf der Durchreise hausten. Herausgestellte Zitate aus der Hausordnung der Naturalverpflegungsstation berichten vom Regime der damaligen Zeit. Die eingerichtete Zelle lässt nachempfinden, wie es einmal war und eine kleine Ausstellung berichtet aus der frühen Belper Geschichte.
In der wärmeren Jahreszeit ist der Chefiturm an einzelnen Tagen zur freien Besichtigung geöffnet und lädt mit speziellen Programmen jeweils zum Ferienpass und weiteren Veranstaltungen. Als Begleiter für Erkundungen stehen ein Suchspiel und ein Chefirätsel für Familien zur Verfügung.

Angebote für Gruppen und Schulklassen

  • Besuche, Führungen und Extra-Öffnungen für Gruppen und Schulklassen, > während der Sonderausstellungen im Schloss / > ganzjährig im Chefiturm
  • Suchspiel und Chefirätsel für Familien oder Schulklassen im Chefiturm auf Anfrage

Publikationen

  • Die Galactina & Biomalz AG (Broschüre & 15 Postkarten) 2016, erhältlich im Ortsmuseum
  • «Die Tuchfabrikantendynastie Bay – Ein Beitrag zu Belps industrieller Vergangenheit» (Hardcover, illustiert) 2015, erhältlich im Ortsmuseum, auf der Gemeindeverwaltung und der Buchhandlung Bürki
  • Die Orts- und Flurnamen der Gemeinde Belp (Broschur), erhältlich im Ortsmuseum

Lust auf Museumsmitarbeit?

Ortsmuseum Belp MitarbeitDie Sammlung des Ortsmuseums Belp umfasst aktuell rund 12'000 Objekte, Fotografien und Dokumente. Ihre Bereinigung, Pflege und Dokumentation gehört zu den Aufgaben des Museum und bestimmt derzeit parallel zur Planung künftiger Ausstellungen und Aktivitäten den Betrieb hinter den Kulissen. Im Zuge der Neuorganisation des Museumsbetriebs suchen wir an Museumsarbeit und Ortsgeschichte interessierte Freiwillige. Informationen zu den verschiedenen Einsatzmöglichkeiten finden Sie im Informationsblatt zur Mitarbeit im freiwilligen Museumsteam (PDF). Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!

Kontakt

Ortsmuseum Belp, p.A. Abteilung Bildung und Kultur, Güterstrasse 13, 3123 Belp, 031 818 22 07
Verantwortlich: Su Jost, 078 663 07 83, ortsmuseum_belp@gmx.ch

Aktuelles

 
 

Gemeindeverwaltung

Einwohnergemeinde Belp
Gartenstrasse 2
3123 Belp

031 818 22 22
info@belp.ch

Öffnungszeiten

Mo 8.30–11.30 Uhr, 14.00–18.00 Uhr
Di 8.30–11.30 Uhr, 14.00–17.00 Uhr
Mi 8.30–11.30 Uhr, 14.00–17.00 Uhr
Do Vormittag geschlossen, 14.00–17.00 Uhr
Fr 8.30–11.30 Uhr, 14.00–16.00 Uhr

Kontaktformular