Zur Startseite
Hinweis zur Verwendung von Cookies. Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unseren Datenschutzinformationen.

2016–2017: Schulanlage Neumatt

September 2017: Neues Neumattschulhaus ist schlicht, hell, funktional

Neues Neumattschulhaus Belp

Der Bau-Prozess und der rechtzeitige Wieder-Einzug der Schulklassen konnte eingehalten werden. Das Neumatt-Schulhaus erstrahlt in schlichtem, neuen Glanz und hat nun eine Etage mehr.

Die Einweihungsfeier am 1. September war trotz Regen ein fröhliches Fest . Die Belper wollten ihr neues Schulhaus ganz genau kennenlernen. Die Schulleitung organisierte ein kleines, feines Fest mit Medieninfo, Rundgängen durchs Haus, Enthüllung Logo, Essen, Clown, Basteln, Eröffnungs-Akt und dem fröhlichen Gesamtchor der Kinder.

Fotogalerie der neuen Räume (maj Architekten)


Mai 2016: Baubeginn

Die Vorgeschichte: Im November 2014 genehmigten die Stimmberechtigten einen Kredit von elf Millionen Franken für die Sanierung der Schulanlage Neumatt. Danach wurden die Planungsarbeiten vorgenommen und das Baubewilligungsverfahren fristgerecht und ohne Einsprachen durchgeführt. Ein wichtiger Schritt war auch die Zonenplan-Änderung, damit das Schulhaus auf 17 Meter erhöht werden konnte.

Am 7. April beginnen die Umzugsarbeiten, so dass mit den Bauarbeiten planmässig ab 2. Mai gestartet werden kann. Während einer Bauzeit von 15 Monaten sind folgende Arbeiten vorgesehen: Sanierung der Gebäudehülle und Aufstockung des Gebäudes um ein Geschoss bis Herbst 2016. Anschliessend erfolgt der Innenausbau über das Winterhalbjahr 2016/17. Schliesslich wird das Bauvorhaben im Frühling 2017 mit den Umgebungsarbeiten abgeschlossen. Geplant ist ebenfalls ein Anschluss an die Fernwärmeheizung "Steinbach".

Da das Gebäude nur um ein Geschoss aufgestockt wird, gibt es keine Aushubarbeiten mit grossen Transporten. Diese beschränken sich einzig auf Fertigbetonlieferungen. Damit auch der Durchgang zum angrenzenden Quartier und zu den weiter in Betrieb stehenden Schulanlageteilen, wie Turnhalle, Sporthalle oder Pavillon, gewährt bleibt, wird ein Bauzugang auf der Ostseite ab Neumattstrasse erstellt. Einschränkungen für Nachbarn sind keine zu erwarten.

Während der Sanierungsarbeiten werden die 3. – 6. Klassen in anderen Schulen der Gemeinde, unter anderem Hohburg- und Mühlemattschulhaus, unterrichtet. Für folgende Klassen findet der Unterricht weiterhin auf dem Neumatt-Areal statt: Die 1. Klassen in der Aula, die 2. Klassen im Pavillon. Vom Umbau nicht betroffen sind die beiden Kindergärten Hühnerhubel.

Rechtzeitig auf den Beginn des Schuljahrs 2017/18 sollen die neuen Räume bezogen werden können.

Der Gemeinderat und die für die Sanierung eingesetzte Spezialkommission sind überzeugt, gemeinsam mit den beauftragten Unternehmungen ein gutes Projekt realisieren zu können.

Aktuelles

  • 11.04.2019  Schliesszeiten

    der Gemeindeverwaltung über Ostern
  • 09.04.2019  31. Belper Jahrmarkt

    Freitag, 3. Mai 2019, 9.00 - 18.00 Uhr
  • 02.04.2019  Erich Hefermehl - neuer Kommandant der Feuerwehr Regio Belp

    Ab 1. Juli 2019 übernimmt Erich Hefermehl den Bereich Feuerwehr in der Gemeinde Belp und ab dem 1. Januar 2020 das Kommando der regionalisierten Feuerwehr.
  • 29.03.2019  KulturLegi – Schmales Budget, volles Programm!

    Am 1. Januar 2019 hat die Gemeinde Belp zusammen mit Kaufdorf, Kehrsatz, Toffen und Wald die KulturLegi eingeführt. Personen, die am oder unter dem Existenzminimum leben, erhalten mit dieser Karte einen vergünstigten Zugang zu Kultur-, Bildungs- und Sportveranstaltungen. Sie erhalten bei rund 3‘000 Veranstaltern schweizweit 30 bis 100% Rabatt. Sämtliche aktuelle Angebote finden Sie unter www.kulturlegi.ch/bern. Wer erhält die KulturLegi und wie? Die KulturLegi wird an Personen abgegeben, die nachweislich am oder unter dem Existenzminimum leben, Sozialhilfe oder Ergänzungsleistungen beziehen oder mindestens die zweithöchste Stufe der Krankenkassen-Prämienverbilligung (IPV) haben und in einer KulturLegi-Gemeinde wohnhaft sind. Die KulturLegi muss schriftlich beantragt werden. Auskünfte erhalten Interessierte bei der Geschäftsstelle der KulturLegi Kanton Bern, Telefon 031 378 60 36 oder unter der entsprechenden Homepage.
  • 22.03.2019  Badmeister/in mit Betriebsleiterfunktion 90%

    Im sehr schön gelegenen Giessenbad Belp ist infolge Pensionierung folgende Stelle neu zu besetzen: Badmeister/in mit Betriebsleiterfunktion 90%
 
 

Gemeindeverwaltung

Einwohnergemeinde Belp
Gartenstrasse 2
3123 Belp

031 818 22 22
info@belp.ch

Öffnungszeiten

Mo 8.30–11.30 Uhr, 14.00–18.00 Uhr
Di 8.30–11.30 Uhr, 14.00–17.00 Uhr
Mi 8.30–11.30 Uhr, 14.00–17.00 Uhr
Do Vormittag geschlossen, 14.00–17.00 Uhr
Fr 8.30–11.30 Uhr, 14.00–16.00 Uhr

Kontaktformular