Home > Ortsmuseum > Im Schloss

Belp von A – Z

A  B  C  D  E  F  G  H  I/J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X/Y/Z

DAMALS - HEUTE - MORGEN

Das «Steinin Huss an der Gürben in einem Baumgarten», verwandelte sich durch zahlreiche Um- und Anbauten zwischen 1554 und 1644 in ein stattliches Schloss der Freiherren von Belp. Später diente es als Hauptsitz des Amts Seftigen und ist heute mit Musikschule, Schlossgalerie, Veranstaltungsräumen und Ortsmuseum zu einem lebendigen Kulturort der Einwohnergemeinde Belp geworden.

Im zweiten Stock lädt das Ortsmuseum im Schloss zu jährlichen Sonderausstellungen rund um das Damals, Heute und Morgen von Belp.

Sonderausstellung im Schloss

DIE GALACTINA & BIOMALZ AG. Kräftige Kinder - glückliches Alter. 

Was 1881 in einer Belper Backstube begann, wurde zu einem Erfolgskapitel in der Industriegeschichte des Kantons Bern und der Schweiz. Die Galactina & Biomalz AG in Belp gehörte bis 1996 im Bereich der Kinder- und Ergänzungsnahrungsmittel zu den ganz Grossen, die Fabrik am Ortseingang zu den Wahrzeichen von Belp. 20 Jahre nach ihrem Ende wirft das Ortsmuseum Belp einen Blick zurück. Bestückt mit Highlights aus dem Firmennachlass und begleitet von lebendigen Erinnerungen erzählt die Sonderausstellung die Geschichte der Galactina & Biomalz AG im Spiegel der Ortsgeschichte sowie im weiteren Kontext der Industrie-, Marketing- und Sozialgeschichte, der (Kinder)Ernährungs- und der Geschlechtergeschichte.

Im Oktober 1996 ging die Galactina & Biomalz AG in das Nachfolgeunternehmen Mavena über. Die Produktpalette ihrer Zugpferdmarken Galactina und Biomalz wurden an Wander/Novartis verkauft. Das Ende traf Belp hart. Arbeitsplätze gingen verloren und die Reaktionen auf den schrittweisen Abbruch der Fabrik, der 2010 mit der Sprengung des 30 Meter hohen Fabrikkamins ihr Ende fand, verdeutlichte die starke Verbindung der Belperinnen und Belper mit «ihrer» Galactina. Die Gebäude sind verschwunden, die Erinnerungen geblieben. Galactina, Biomalz aber auch Arterosan, Planzym oder Liberol, sind zudem Produktenamen, die bis heute schweizweit nachklingen.

Hier setzt die aktuelle Sonderausstellung des Ortsmuseums Belp an. Im zweiten Stock im Schloss Belp wird die Geschichte des einstigen Belper Aushängeschilds facettenreich aufgerollt. Sechs miteinander verwobene Themenbereiche laden zur Erkundung der Galactina und ihren Bezügen zu gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Kontexten ein. Eine Begleitbroschüre, ein Rahmenprogramm und zielgruppenspezifische Angebote der Kulturvermittlung ergänzen die Ausstellung.

Öffnungszeiten

Samstag 10 bis 16 Uhr
Sonderöffnung zum Maimarkt am 5. Mai 2017, 10 bis 16 Uhr
Für Schulklassen und Gruppen sind Führungen und Extraöffnungen auf Anfrage möglich.
Kontakt: ortsmuseum_belp@STOP-SPAM.gmx.ch, 078 663 07 83
Die Termine zum Rahmenprogramm entnehmen Sie der Belpagenda.

 

 

  Einwohnergemeinde Belp | Gartenstrasse 2 | 3123 Belp | Telefon 031 818 22 22 | info@STOP-SPAM.belp.ch | RSS