Zur Startseite
Hinweis zur Verwendung von Cookies. Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unseren Datenschutzinformationen.

Geschossigkeiten im Areal Steinbach (Hochhausparzelle)

30.07.2021

Der Gemeinderat hat angekündigt, die Geschossigkeiten der ergänzenden Neubauten zum bestehenden Hochhaus nochmals zu überdenken. Das Resultat liegt vor und wird verbindlich festgelegt: Die maximale Geschossigkeit soll je nach Sektor 5, 4 und 3 Vollgeschosse (vorher 7 / 5 / 4) betragen. Zur Hofsiedlung soll zudem ein minimaler Grenzabstand von 6 Meter festgelegt werden. Damit kommt der Gemeinderat den Einsprechenden in weiten Teilen entgegen.

Nach dem Umzug der Migros-Filiale im Jahr 2017 liegt das Areal neben dem bestehenden Hochhaus brach. In einem qualitätssichernden Verfahren ist ein Konzept einer künftigen Be-bauung entwickelt worden. Das Verfahren hat gezeigt, dass Punktbauten die beste Variante darstellen. In der Folge wurde die Geschossigkeit geklärt und mit Blick auf das Hochhaus und unter Berücksichtigung der verkehrstechnisch sehr guten Lage auf 7, 5 und 4 Vollgeschosse definiert. Diese Geschossigkeiten sind in den Einspracheverhandlungen nach der öffentlichen Auflage heftig kritisiert worden. Der Charakter der umliegenden Quartiere sei zu wenig in Betracht gezogen worden.

Der Gemeinderat hat auf diese Kritik reagiert und mit der AXA als Grundeigentümerin Kontakt aufgenommen. Das Ziel einer Reduktion der Geschossigkeiten ist dann mit den feder-führenden Architekten diskutiert worden. Das Resultat kommt den Anliegen der Einsprechenden entgegen: Die Grundidee des Konzepts mit abgestuften Punktbauten funktioniert auch mit 5-, 4- und 3-geschossigen Neubauten. Weiter zeigt die Überprüfung, dass die Festlegung eines minimalen Grenzabstands zur östlichen Seite von 6 Meter keine Einschränkung eines künftigen Projekts darstellt.

Über die Bestimmungen zur Überbauung der Hochhausparzelle beschliessen die Stimmberechtigen der Gemeinde Belp am 26. September 2021 im Rahmen der Abstimmung zur neuen Ortsplanung.

Aktuelles

  • 26.09.2021  Ortsplanungsrevision deutlich abgelehnt

    Die Belper Bürgerinnen und Bürger haben über die Entwicklung der Gemeinde Belp in den nächsten 12 bis 15 Jahren abgestimmt. Die Stimmbeteiligung lag bei 65,3 Prozent. Sowohl die Hauptvorlage, wie auch die drei Teilvorlagen, wurden am 26. September 2021 abgelehnt.
  • 09.09.2021  Infoabend der Feuerwehr Regio Belp am 18.10.2021

    Die Feuerwehr Regio Belp veranstaltet am 18. Oktober um 19:30 Uhr in Kehrsatz, Toffen, Wald, und Belp je einen Infoabend für Interessierte am Feuerwehrdienst oder an Einsätzen der Jugendfeuerwehr. Treffpunkt ist direkt bei den Feuerwehrgebäuden der jeweiligen Gemeinde.
  • 09.09.2021  Medienmitteilung Planungsstudien Veloverkehr: öffentliche Mitwirkung

    In der Region Bern-Mittelland ist das Potenzial des Veloverkehrs noch längst nicht ausgeschöpft. Die Regionalkonferenz Bern-Mittelland RKBM will deshalb in den nächsten Jahren ein Netz von leistungsfähigen und attraktiven Velohauptrouten schaffen. Zu fünf Korridoren in der Region hat sie gemeinsam mit den Standortgemeinden und kantonalen Stellen Planungsstudien erarbeitet. Bis zum 25. Oktober 2021 läuft die öffentliche Mitwirkung.
  • 05.08.2021  Die Erneuerung der Schulanlagen und die Ortsplanungsrevision

    Die Ortsplanungsrevision, über die am 26. September 2021 abgestimmt wird, hat direkte Auswirkungen auf die Pläne der Gemeinde zur Erneuerung der Schulanlagen.
  • 21.07.2021  Die Fahrenden sind weg

    Die französischen Roma, welche am vergangenen Sonntag erneut im Gebiet Flughafen verschiedene Parkfelder in Beschlag genommen haben, sind einer polizeilichen Räumung zuvorgekommen und haben im Laufe des heutigen Mittwochs, mit Abschluss um 17.15 Uhr, die Gemeinde Belp in unbekannte Richtung verlassen.
 
 

Gemeindeverwaltung

Öffnungszeiten

Mo8.30–11.30 Uhr, 14.00–18.00 Uhr
Di8.30–11.30 Uhr, 14.00–17.00 Uhr
Mi8.30–11.30 Uhr, 14.00–17.00 Uhr
DoVormittag geschlossen, 14.00–17.00 Uhr
Fr8.30–11.30 Uhr, 14.00–16.00 Uhr

 

Kontaktformular