Zur Startseite
Hinweis zur Verwendung von Cookies. Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unseren Datenschutzinformationen.

Umsetzung Tempo 30 im Dorfkern

12.07.2022

Im Mai und Juni wurden alle Markierungsarbeiten durchgeführt und die Signalisation für die Einführung von Tempo 30 montiert. Die Arbeiten wurden in mehreren Etappen ausgeführt, infolge Witterung kam es zu verschiedenen Verzögerungen. Ende Juni konnten alle Massnahmen abgeschlossen werden. Mit Abschluss der Arbeiten gilt im Dorfkern Tempo 30.

Zur Umsetzung von Tempo 30 im Dorfkern wurden folgende Massnahmen getroffen:

Auf den Hauptachsen sind die Fussgängerstreifen beim Dorfschulhaus, beim Friedhofweg und beim Bahnübergang sowie bei den Zoneneingängen weiterhin vorhanden. Die restlichen Fussgängerstreifen wurden entfernt. Wo Fussgängerstreifen vorhanden sind, gilt die übliche Verkehrsregel «Fussgänger haben Vortritt».

Neuer Mittelstreifen
Neuer Mittelstreifen

Bei der Bahnhofstrasse und der Dorfstrasse fällt der veränderte Mittelstreifen auf. Beim neuen Mittelstreifen handelt es sich um eine farbliche Gestaltung von Strassenoberflächen (FGSO). Sie dient ausschliesslich der optischen Gestaltung des Strassenraums oder dem Anpassen des Erscheinungsbilds des Strassenraums an die Nutzungsansprüche. Der Mittelstreifen darf grundsätzlich überall befahren werden, zum Beispiel beim Abbiegen. Es handelt sich ausdrücklich nicht um eine Sperrfläche oder Sicherheitslinie.

Querungsflächen
Querungsflächen

Bei der Bahnhofstrasse und der Dorfstrasse wurden zudem Querungsflächen signalisiert. Bei Querungsflächen sind im Mittelstreifen zusätzliche Pfosten montiert. Diese Pfosten verhindern das Befahren des Mittelstreifens und erleichtert den Fussgängern das Queren der Fahrbahn.

Tempo 30

Allgemeine Grundsätze
In Tempo-30-Zonen haben Fahrzeuglenkende gegenüber Fussgängerinnen und Fussgängern Vortritt, ermöglichen ihnen jedoch das Überqueren der Strasse in angemessener Weise. Durch die tiefere Geschwindigkeit und weniger Verkehr in den Zonen wird es einfacher, auf die andere Strassenseite zu gelangen. Fussgänger sollen die Strasse an denjenigen Stellen überqueren können, wo sie sich am sichersten fühlen und wo die besten Sichtverhältnisse vorherrschen.

So verhalten Sie sich zu Fuss
In Tempo-30-Zonen dürfen Sie die Strasse überall queren (sofern es innerhalb von 50 m keinen Fussgängerstreifen hat), aber Sie haben keinen Vortritt. Sehen kommt deshalb vor Gehen:

So verhalten Sie sich am Steuer
Lenken Sie Ihr Auto, Motorrad oder Velo mit Köpfchen durch die Tempo-30-Zone. Verzichten Sie auf Ihren Vortritt, wenn Fussgänger die Strasse überqueren wollen. Fahren Sie besonders rücksichtsvoll und vorausschauend. Suchen Sie den Blickkontakt zu anderen Verkehrsteilnehmenden. Reduzieren Sie wenn nötig die Geschwindigkeit.

Gesetzliche Vorschriften in Tempo-30-Zonen

  • Höchstgeschwindigkeit 30 km/h.
  • Fahrzeuge haben Vortritt.
  • Es gilt Rechtsvortritt. Ausnahme: andere Markierungen oder Signalisationen.
  • Fussgänger dürfen die Strasse überall queren.
  • Keine Fussgängerstreifen (Ausnahme: bei gefährlichen Stellen, z.B. Schulen, Heime).


Einwohnergemeinde Belp, Abteilung Planung und Infrastruktur, 031 818 22 40

Aktuelles

  • 08.08.2022  Technischer Sachbearbeiter Infrastruktur (100%)

    Infolge beruflicher Veränderung des heutigen Stelleninhabersin suchen wir für die Abteilung Planung und Infrastruktur per 1. November 2022 oder nach Vereinbarung eine zuverlässige und engagierte Persönlichkeit für den Themenbereich Abwasser/Tiefbau.
  • 14.07.2022  Geschäftsstellenleiter/in Zivilschutz, 80-100%

    Infolge beruflicher Veränderung des heutigen Stelleninhabers suchen wir per 1. September 2022, oder nach Vereinbarung, einen/eine Geschäftsstellenleiter/in für die Geschäftsstelle der Zivilschutzorganisation Gürbetal. Eine abwechslungsreiche und attraktive Aufgabe mit hoher Verantwortung in einem spannenden Umfeld.
  • 14.07.2022  Absage Versammlung vom 15. September 2022

    Die Gemeindeversammlung vom 15. September 2022 wird mangels Traktanden abgesagt (GR 27.06.2022).
  • 07.07.2022  Rückblick zum dritten Dorfgespräch: Thema Verkehr

    Verkehr bewegt – nicht nur physisch, sondern auch emotional. Das zeigte sich auch am dritten Dorfgespräch, an dem rund 80 Belperinnen und Belper teilgenommen haben. Mit Martin Moser war ein externer Referent eingeladen. Er ist Leiter des Fachbereichs Verkehr bei der Regionalkonferenz Bern-Mittelland (RKBM) und hat den Anwesenden den regionalen Aspekt des Verkehrs erläutert.
  • 27.06.2022  Freie Lehrstelle Kauffrau/Kaufmann per August 2023

    Das könnte die passende Lehrstelle für eine vielseitig interessierte und teamfreudige Person sein. Die kaufmännische Lehre in der Gemeindeverwaltung Belp ist im Standard- oder im Maturitätsprofil möglich. Alle weiteren Details direkt im Inserat.
 
 

Gemeindeverwaltung

Öffnungszeiten

Mo8.30–11.30 Uhr, 14.00–18.00 Uhr
Di8.30–11.30 Uhr, 14.00–17.00 Uhr
Mi8.30–11.30 Uhr, 14.00–17.00 Uhr
DoVormittag geschlossen, 14.00–17.00 Uhr
Fr8.30–11.30 Uhr, 14.00–16.00 Uhr

Kontaktformular