Zur Startseite
Hinweis zur Verwendung von Cookies. Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unseren Datenschutzinformationen.

Ergebnis über die Umfrage der Behörden- und Verwaltungsreform

29.10.2019

Der Gemeinderat hält an der Gemeindeversammlung fest und die nächsten Gemeindewahlen im Jahr 2020 finden gestützt auf die heute gültige Gesetzgebung statt.

An der Befragung der Behörden- und Verwaltungsreform haben sich knapp 500 Personen beteiligt. Vollständig ausgefüllt ist der Fragebogen von ca. 370 Personen worden. Rein summarisch betrachtet sind alle Fragen mehrheitlich im Sinne der Vorschläge des Gemeinderats beantwortet worden. Die Gemeindeversammlung soll beibehalten werden, die Anzahl Kommissionen soll verringert und ihre grundsätzliche Aufgabe verändert werden und es soll eine Person angestellt werden, welche die operative Verwaltungsleitung innehat.

Wesentliche Unterschiede in der Beurteilung werden sichtbar, wenn man die Antworten von Parteimitgliedern von jenen von Nicht-Parteimitgliedern gesondert betrachtet. Während Nicht-Parteimitglieder die Neuordnung bei den Kommissionen und die Etablierung einer Verwaltungsleitung befürworten, wird Gleiches von den Parteimitgliedern abgelehnt.

Der Gemeinderat hat eine Auslegeordnung gemacht und festgestellt, dass nach den genannten Stellungnahmen eine entsprechende Vorlage im heutigen Zeitpunkt wohl keine Mehrheit finden würde. Folglich hat der Gemeinderat beschlossen, in Bezug auf die Behördenorganisation weiter mit den Parteien im Gespräch zu bleiben, jedoch im Hinblick auf die Gemeindewahlen 2020 keine Veränderungen vorzusehen.

Von grossem Interesse ist die Frage nach der Führungsstruktur der Verwaltung. Die Parteien und ihre Mitglieder haben sich klar dahingehend geäussert, dass der Gemeindepräsident weiterhin die Verwaltung führen soll. Dafür sei ja erst auf diese Legislatur hin das Pensum erhöht worden. Dieses Votum ist ernst zu nehmen der Gemeinderat will ihm nachleben. Die Verwaltungsreform wird auf der Basis des Expertenberichts nun weitergeführt, wobei die operative Führung der Verwaltung beim Gemeindepräsidium bleibt.

Details zur Umfrage

Aktuelles

  • 20.05.2022  Betriebszeiten der Gemeindeverwaltung über Auffahrt

    Die Gemeindeverwaltung bleibt über Auffahrt geschlossen.
  • 19.05.2022  Staatsbesuch der Slowakei startet in Belp

    Die slowakische Präsidentin Zuzana Čaputová ist am 19. Mai zu einem zweitägigen Staatsbesuch in der Schweiz eingetroffen. Bei der Ankunft am Flughafen Bern-Belp wird sie von den höchsten Vertretern der drei Staatsebenen begrüsst.
  • 19.05.2022  Mitarbeiter/in Werkhof (100%)

    Wir suchen zur Ergänzung unseres Werkhofteams per 1. August 2022 - oder nach Vereinbarung - eine zuverlässige und engagierte Persönlichkeit.
  • 02.05.2022  Ergebnis Jahresrechnung 2021 der Gemeinde Belp

    Die Jahresrechnung 2021 der Gemeinde Belp schliesst bei einem Umsatz von CHF 64,7 Mio. mit einem Ertragsüberschuss im allgemeinen Haushalt (ohne Spezialfinanzierungen), vor Einlage in die finanzpolitische Reserve, von CHF 2'488'400 ab. Gegenüber dem Budget bedeutet dies eine Schlechterstellung um CHF 593'000.
  • 02.05.2022  Chantal Fankhauser wird Leiterin Familie und Bildung

    Der Gemeinderat hat Chantal Fankhauser (43) zur neuen Leiterin Familie und Bildung und Mitglied der Geschäftsleitung der Gemeindeverwaltung Belp gewählt.
 
 

Gemeindeverwaltung

Öffnungszeiten

Mo8.30–11.30 Uhr, 14.00–18.00 Uhr
Di8.30–11.30 Uhr, 14.00–17.00 Uhr
Mi8.30–11.30 Uhr, 14.00–17.00 Uhr
DoVormittag geschlossen, 14.00–17.00 Uhr
Fr8.30–11.30 Uhr, 14.00–16.00 Uhr

Kontaktformular