Zur Startseite
Hinweis zur Verwendung von Cookies. Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unseren Datenschutzinformationen.

Geschichte

Der Name «Belp»

Im Jahr 1228 wurde «Perpa» dokumentiert, im Jahr 1239 «Pelpa». Ganz eindeutig ist nicht, woher der Name «Belp» kommt.

«Pelpa» ist keltischen Ursprungs und bedeutet «Kehre», «Wendung». Der Name bezeichnet vermutlich den Ort, der an einer Kehre der Gürbe liegt. Möglicherweise aber stammt die Ortsbezeichnung aus dem gallo-romanischen «Balbia», das Steilhang bedeutet und mit den steil abfallenden Flanken des Belpberges in Zusammenhang gebracht werden könnte.

Hohburg, Kriege, Verschuldung, Freiherrschaft, Amtssitz

Gräberfunde lassen darauf schliessen, dass unsere Gegend bereits um ca. 1200 v. Chr. besiedelt war. Urkundlich lässt sich die Vergangenheit Belps bis an den Anfang des 12. Jahrhunderts zurückverfolgen. Die damals bestehende Burg (Hohburg), von der heute nur noch Überreste erkennbar sind, war im Besitze der Freiherren von Belp-Montenach. Im Jahre 1298 kämpften die Freiherren von Belp mit weiteren Adligen an der Seite Freiburgs gegen die aufstrebende Stadt Bern und wurden in der Schlacht am Dornbühl und bei Niederwangen geschlagen. Die Freiherren mussten Belp an die Stadt Bern abtreten, erhielten aber später die Freiherrschaft wieder zurück. Im Jahre 1393 kaufte Petermann von Wabern die damals tief verschuldete Freiherrschaft Belp. Mit dem Untergang des «Ancien Régime» (1798) fiel auch die Freiherrschaft von Belp dahin. Belp und Belpberg wurden während der Helvetik zum Distrikt Seftigen und ab 1803 zum Oberamt Seftigen, das mit der neuen Kantonsverfassung von 1831 den Status eines Amtsbezirks erhielt.

Gebäude und deren Geschichte

  • Kirche Belp, wird erstmals 1228 im Kirchenverzeichnis des Bistums Lausanne erwähnt
  • Ruine Hohburg, zirka 1125 erbaut von den Freiherren von Belp-Montenach
  • Schloss, erbaut 1636. Amtssitz bis 31.12.2009. Heute im Eigentum der Gemeinde Belp
  • Kefiturm, erbaut 1542
  • Schlössli an der Rubigenstrasse, 1740 erbaut für den Historiker Alexander Ludwig von Wattenwyl
  • Landsitz Oberried aus dem Jahre 1735. Schöne Gartenanlage, dekorative Architekturen (Gloriette)
  • Lindenegg, Herrschaftssitz (Dorfstrasse 57)
  • Bauernhaus und Spycher Zaugg, Käsereistrasse 1. Erbaut 1751
  • 100 Jahre Giessenbad Belp, Dokumentation 60 Seiten

Hinweis auf den Film "Was Belps alte Häuser erzählen".  Videolink (Dauer des Films 1.06 Stunde). Dieser Film wurde erstellt durch www.rosenzeit.ch.

Bücher, Werke und Geschichten

  • «Die Orts- und Flurnamen der Gemeinde Belp», von Fritz Burkhalter
  • «Die Gürbe und ihr Tal», von Hans Egger
  • Bildband, Umzug «100 Jahre Belper Dorfleben», von Peter Wittwer
  • Bilder: Belp um die Jahrhundertwende, 60|43 cm (Druck); Belp, Handlithografie mit Zertifikat, einmalige Auflage, 43|34cm, erhältlich: Bureaurama, Inhaber G. Zanoni
  • «In Bern-Belp fliegen gelernt», R. Ellwanger
  • Buch Neuauflage 1999: «Die Geschichte des Mösli (Bern-Belp)» von R. Ellwanger
  • Publikation: «Das Amt Seftigen 1999», Herausgeber Amtsanzeigerverband Seftigen, Belp. Gratis erhältlich auf der Gemeindeverwaltung Belp.

Belpberg

Seit dem 1. Januar 2012 gehört Belpberg zur Gemeinde Belp. So wurde Belp um 5.7 km² grösser, hat seinen höchsten Punkt seit 2012 auf dem Chutzen (893 m ü. M.) und ist um rund 400 Einwohner gewachsen.

Zur Geschichte des Belpbergs
Keltische und römische Münzfunde deuten auf eine frühe Begehung und Besiedlung auch des Belpberges hin. Die erste urkundliche Erwähnung des Ortes erfolgte 1342 unter dem Namen Belpberge. Später erschienen die Bezeichnungen Belperg (1380) und Beltperg (1390).

Die Fusion im Rückblick
Im nachfolgenden Download erhalten Sie verschiedene PDF-Dokumente zur Fusion (ZIP-verpackt), u.a.: Machbarkeitsstudie, Fusionsreglement, Fusionsvertrag, Anhänge (u.a. Grenzen, Inventare, Beteiligungen, hänginge Geschäfte, Bilanz, …) und mehr.
In zwei Zeitungsartikeln lesen Sie Geschichten rund um die Fusion. Von Hundesteuern, Eichen und Fichten, 1000 Franken Geldüberweisung, dem Streich der beiden Präsidenten zum Schluss (Berner Zeitung) — und ein Gespräch mit Belpberger Repräsentanten zur Fusion: warum sie gut ist / warum es auch Kritiker gab (Der Bund).

 
 

Aktuelles

  • 15.09.2022  Leiter/in Fachstelle Generationen (70 %)

    Wir suchen per 1. März 2023 oder nach Vereinbarung eine innovative Persönlichkeit für die neu geschaffene Fachstelle Generationen mit den Aufgabenfeldern Sorgende Gemeinde, Alter, Kultur, Freizeit und Sport. Wir bieten eine selbstständige Tätigkeit mit Verantwortung und Gestaltungsspielraum.
  • 13.09.2022  Öffentliche Auflage Sonderwaldreservat "Mittelwald Obere Belpau"

    Die Waldabteilung Voralpen legt gemäss Art. 14 des kantonalen Waldgesetzes vom 5. Mai 1997 auf der Gemeindeverwaltung Belp vom 15.09.2022 bis zum 13.10.2022 die geplante Erweiterung des bereits bestehenden Waldreservats öffentlich auf:
  • 01.09.2022  Einladung zum Dorfgespräch vom 13. September 2022

    Der Gemeinderat freut sich, Sie zum Dorfgespräch zum Thema «Politische Strukturen und Mitwirkung» einzuladen.
  • 23.08.2022  Feuerwehr Regio Belp

    Wir suchen dich Du ziehst in Erwägung bei uns mit zu machen? Hier einige Infos, die dich sicher interessieren:
  • 20.08.2022  Start des Pilotbetriebs von mybuxi in Belp

    Es ist so weit. Heute Morgen können Sie das mybuxi-Fahrzeug Probefahren und ab 12 Uhr nimmt mybuxi den regulären Betrieb auf. Sie werden zur gewünschten Zeit an den bereits über 80 aktiven Haltepunkten in Belp abgeholt. Die Fahrer von mybuxi freuen sich darauf, Sie von 06:00 bis 00:30 Uhr und am Wochenende sogar bis 01:30 Uhr sicher an Ihr Ziel zu bringen.
  • 15.08.2022  Revision Bauinventar der Gemeinde Belp

    Die Bauinventare sind von der Denkmalpflege des Kantons Bern überarbeitet worden. Es handelt sich um Teilrevisionen. Die Aktualisierungen betreffen insbesondere die erhaltenswerten Inventarobjekte und die allfällige Neuaufnahme von Inventarobjekten im Rahmen der ordentlichen Nachführung des Bauinventars.
  • 12.07.2022  Umsetzung Tempo 30 im Dorfkern

    Im Mai und Juni wurden alle Markierungsarbeiten durchgeführt und die Signalisation für die Einführung von Tempo 30 montiert. Die Arbeiten wurden in mehreren Etappen ausgeführt, infolge Witterung kam es zu verschiedenen Verzögerungen. Ende Juni konnten alle Massnahmen abgeschlossen werden. Mit Abschluss der Arbeiten gilt im Dorfkern Tempo 30.
  • 07.07.2022  Rückblick zum dritten Dorfgespräch: Thema Verkehr

    Verkehr bewegt – nicht nur physisch, sondern auch emotional. Das zeigte sich auch am dritten Dorfgespräch, an dem rund 80 Belperinnen und Belper teilgenommen haben. Mit Martin Moser war ein externer Referent eingeladen. Er ist Leiter des Fachbereichs Verkehr bei der Regionalkonferenz Bern-Mittelland (RKBM) und hat den Anwesenden den regionalen Aspekt des Verkehrs erläutert.
  • 24.06.2022  Beschlüsse Gemeindeversammlung 23. Juni 2022

    An der Gemeindeversammlung haben 44 Personen d.h. 0.54% der Stimmberechtigten teilgenommen. Im Stimmregister sind per 23.06.2022 gesamthaft 8'063 Stimmberechtigte mit Gemeindestimmrecht aufgeführt. Die anwesenden Stimmberechtigen haben folgende Beschlüsse gefällt:
  • 25.05.2022  Rückblick: Dorfgespräch vom Mai 2022

    Die Gemeinde Belp veranstaltet eine Serie von Dorfgesprächen zu aktuellen Themen. Am 17. Mai 2022 haben sich rund 80 Personen zum Thema "Schule" - und insbesondere zur Erneuerung der Schulanlage Mühlematt - ausgetauscht.
 
 

Gemeindeverwaltung

Öffnungszeiten

Mo8.30–11.30 Uhr, 14.00–18.00 Uhr
Di8.30–11.30 Uhr, 14.00–17.00 Uhr
Mi8.30–11.30 Uhr, 14.00–17.00 Uhr
DoVormittag geschlossen, 14.00–17.00 Uhr
Fr8.30–11.30 Uhr, 14.00–16.00 Uhr

Kontaktformular