Zur Startseite
Hinweis zur Verwendung von Cookies. Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unseren Datenschutzinformationen.

Rückblick zum dritten Dorfgespräch: Thema Verkehr

07.07.2022

Verkehr bewegt – nicht nur physisch, sondern auch emotional. Das zeigte sich auch am dritten Dorfgespräch, an dem rund 80 Belperinnen und Belper teilgenommen haben. Mit Martin Moser war ein externer Referent eingeladen. Er ist Leiter des Fachbereichs Verkehr bei der Regionalkonferenz Bern-Mittelland (RKBM) und hat den Anwesenden den regionalen Aspekt des Verkehrs erläutert.

Belp ist wesentlich davon betroffen, dass der Autobahnring rund um Bern im Süden nicht vollendet wurde. Hinzu kommt, dass der Bund in den nächsten 20 Jahren mit einer Zunahme des Verkehrs um 25% rechnet. Die vier "V" in der Verkehrsplanung (verlagern, verträglich gestalten, vermeiden und vernetzen) werden noch an Bedeutung gewinnen. Ein weiterer für Belp interessanter Punkt aus dem Referat ist das Agglomerationsprogramm des Bundes. Mit diesem hilft der Bund Gemeinden, ihre Infrastrukturprojekte zu finanzieren. Aktuell stehen für die nächsten vier Jahre für Projekte in der Region Bern-Mittelland 100 Mio. Franken zur Verfügung. Davon kann auch Belp profitieren.

Nach dem Referat haben die Anwesenden ihre Fragen und Anliegen während 40 Minuten an sieben Tischen mit Mitgliedern des Gemeinderats diskutiert. Folgende Herausforderungen, Fragen und Ideen wurden teils kontrovers diskutiert – mit ein paar sehr kreativen Lösungsansätzen.

Allgemeines

  • Es wurde festgestellt, dass die Verkehrswege seit den letzten 100 Jahren immer noch die gleichen sind.
  • Das Arbeiten ausserhalb von Belp erzeugt (Pendler)Verkehr. Da wäre es doch besser, Belp als Arbeitsort für die Bewohner und Bewohnerinnen attraktiver zu gestalten.
  • Es wurde die Frage aufgeworfen, ob Belp wirklich ein Verkehrsproblem hat, denn der Stau beschränke sich auf die Stosszeiten morgens und abends.
  • Bei der Neugestaltung des Bahnhofplatzes möchten die Anwohnenden bitte miteinbezogen werden.
  • Manchmal entstehe der Eindruck, die Gemeinde verstecke sich hinter dem Kanton. Wie kann die Gemeinde eine Kantonstrasse mitgestalten?
Am Belper Bahnhofplatz
Am Belper Bahnhofplatz

Veloverkehr

  • Wie wäre es, wenn im Zentrum der gesamte Verkehr nur noch einspurig laufen würde? Das gäbe Platz für je eine Spur für Autos und eine andere für den Langsamverkehr (ausser Fussgänger).
  • Velorouten durch Belp und in Richtung Bern: Diese müssten ausgebaut werden, damit das Velo-Pendeln attraktiver wird.

Durchgangsverkehr

  • Wäre eine Entlastungsstrasse Viehweid – Mühlematt politisch realisierbar? Grundtenor: Eher nicht. Wie Beispiele aus dem Emmental zeigen, entsteht eine grosse Opposition. Zeithorizont bis Realisierung etwa 12 Jahre.
  • Wie bringt man den anstehenden Durchgangsverkehr bereits im oberen Gürbetal auf die Schiene? Lösungsansatz: attraktive Park-and-Ride-Möglichkeiten für Velo und Auto.
Neue Tempo-30-Zonen
Neue Tempo-30-Zonen

Tempo 30 im Dorfkern

  • Im Hinblick auf den Schulstart im August sollte noch genauer informiert werden, wie die 30er-Zone genau funktionieren soll.
  • Neu sind Unsicherheiten wegen der fehlenden Fussgängerstreifen in der 30er-Zone entstanden. Der Vorschlag wurde vorgebracht, im DerBelper das neue Verkehrsregime noch einmal zu erklären (erscheint in der Juli-Ausgabe noch einmal).
  • Tempo 30 auf den Quartierstrassen werde noch nicht wirklich eingehalten. Zur Durchsetzung könnte ein Radargerät aufgestellt werden.

Das Schlusswort gehörte noch einmal Martin Moser. Er hat den Belperinnen und Belpern Mut gemacht, an den 30er-Zonen festzuhalten. Tempo 30 sei eine Frage der Kultur, und Kultur brauche Zeit. Die Vorteile – wie die weniger gravierenden Unfälle, die geringere Lärmbelastung und die Funktion als eine Art Blockade für Durchgangsverkehr – überwiegen.

Ganz am Ende hat Martin Moser noch einen Tipp angebracht und damit die Frage beantwortet, ob sich die Gemeinde hinter dem Kanton verstecke: Bei Problemen auf der Kantonsstrasse schlägt er eine Begehung mit Kantonsvertretern vor. Den Ort des Geschehens zu sehen, hilft beim Begreifen der Problematik. Natürlich sollte die Begehung nicht irgendwann passieren, sondern zu den Stosszeiten.

Die Gemeinde Belp veranstaltet 2022 eine Serie von Dorfgesprächen zu aktuellen Themen.

Nächstes Dorfgespräch:
Dienstag, 13. September, 19 Uhr, im Aaresaal

Aktuelles

  • 26.01.2023  Informationen aus dem Gemeinderat

    In der Zeit vom 15. Dezember 2022 bis am 19. Januar 2023 wurden im Gemeinderat folgende Entscheide gefällt:
  • 24.01.2023  Schulsekretärin/Schulsekretär (70%)

    Das Schulsekretariat ist Anlaufstelle für Lehrpersonen, Eltern und Behörden. Zur Ergänzung des Teams suchen wir von 1. April 2023 bis 31. Juli 2024 eine dienstleistungsorientierte Persönlichkeit, welche sich an der Nahtstelle zwischen Verwaltung, Schulen, Politik und Bevölkerung wohl fühlt. Es erwartet Sie eine abwechslungsreiche und selbstständige Tätigkeit.
  • 19.01.2023  Kantonales Energiegesetz – wichtigste Änderungen für Gebäudebesitzende

    Das revidierte Energiegesetz trat am 1. Januar 2023 in Kraft. Die Vorgaben zielen darauf ab, den Energieverbrauch zu reduzieren, den CO2-Ausstoss zu verringern, die Nutzung von erneuerbaren Energien zu erhöhen, die Auslandabhängigkeit zu reduzieren und die Versorgungssicherheit zu stärken.
  • 16.01.2023  Mitarbeiter/in Kasse (50%), Saisonstelle

    Das Giessenbad in Belp ist eines der schönsten Freibäder mit Aussicht auf die Berge. Zur Ergänzung des Badeteams suchen wir von 1. Mai - 23. September 2023 aufgeschlossene Kolleginnen und Kollegen im Kassenbereich. Das Pensum kann auch auf zwei Personen aufgeteilt werden.
  • 12.01.2023  Erwachsenenbildung Belp und Umgebung

    Mitte März erscheint das nächste Sommer-Kursprogramm. Obschon unser Angebot vielseitig ist, freuen wir uns immer wieder auf neue Kurse. Sind Sie der Verein oder kommerzielle Anbieter, der unsere Erwachsenenbildung auffrischt?
 
 

Gemeindeverwaltung

Öffnungszeiten

Mo8.30–11.30 Uhr, 14.00–18.00 Uhr
Di8.30–11.30 Uhr, 14.00–17.00 Uhr
Mi8.30–11.30 Uhr, 14.00–17.00 Uhr
DoVormittag geschlossen, 14.00–17.00 Uhr
Fr8.30–11.30 Uhr, 14.00–16.00 Uhr

Kontaktformular